Chirurgie

Unsere Praxis verfügt über einen Operationsraum, in dem wir alle Weichteil-Operationen in Inhalationsnarkose durchführen können. Dazu gehören z.B.

Eierstock-Zyste bei einer Katze

  • Kastrationen (auch Frühkastration beim Meerschweinchen)
  • Fremdkörper-Entfernung aus Magen und Darm
  • Entfernung von Tumoren (Haut, Bauchraum, Tumoren der Gesäugeleiste)
  • Chirurgische Versorgung von Verletzungen (ausser Osteosynthese bei Knochenbrüchen)
  • Operationen von Entropium (Roll-Lid) und Ektropium (Hänge-Lid), Lid-Verletzungen
  • Operationen am Ohr (z.B. Othämatom, Resektion des äußeren Gehörgangs, Bulla-Osteotomie)
  • Operationen von Hernien (z.B. Zwerchfellriss, Nabelbruch, Leistenbruch, Perinealhernie)
  • Operationen am Magen (z.B. Gastrotomie, Gastropexie, Magendrehung, Pylorus)

    Hauttumor bei einer Katze

  • Operationen am Dünndarm (z.B. Enterotomie, Dünndarmresektionen, -anastomosen, Invagination)
  • Operationen am Dickdarm (z.B. Megakolon der Katze, Kolopexie, Analbeutelexstirpation)
  • Operationen an der Leber (z.B. Biopsie, partielle Lobektomie, Cholezystektomie bei Gallensteinen)
  • Entfernung der Milz (Splenektomie)
  • Operationen an der Niere (z.B. Biopsie, Nephrektomie)
  • Operationen an der Harnblase (z.B. Biopsie, Zystotomie, Entfernung von Harnsteinen)
  • Präskrotale Urethrostomie beim Rüden (Harnröhrenfistel)
  • Operationen am Penis (auch Penisamputation beim Kater)

Röntgenbild einer Katze mit Zwerchfellriß

 

Vor der Narkose erfolgt eine komplette allgemeine Untersuchung, ob Ihr Tier narkosefähig ist, vor allem werden Herz und Lunge abgehört und ggf. Röntgenbilder des Brustkorbs zur Beurteilung von Lunge und Herz angefertigt.

Bei ältereren Tieren empfehlen wir ein paar Tage vor der Narkose einen Checkup mit Blutuntersuchung, damit vor allem Leber – und Nierenwerte kontrolliert werden können, denn diese Organe müssen die Narkose- und Schmerzmedikamente verstoffwechseln. Die Narkose selbst führen wir als balanchierte Anästhesie durch, d.h. wir verwenden spezielle Kombinationen von Narkose- und Schmerzmitteln, um dadurch möglichst wenig, aber möglichst effektive Anästhesie (Narkose) und Analgesie (Schmerzfreiheit) zu erreichen. Dann wird Ihr Tier intubiert und die Inhalationsnarkose dann mittels Narkosegas-Sauerstoff-Gemisch möglichst optimal individuell gesteuert. Die Inhalationsnarkose ist die schonenste Möglichkeit der Narkose auch gerade für ältere Patienten.

Milztumor bei einem Hund

Wir führen nur Operationen durch, bei der die Tiere nicht zwingend stationär bleiben müssen. Nach unserer Erfahrung ist es am besten, wenn sich die Tiere nach der Operation in gewohnter Umgebung zuhause erholen können, und zur Nachsorge ambulant zu Nachkontrollterminen in die Praxis gebracht werden.

Auch Zahnsteinentfernung führen wir unter Inhalationsnarkose durch, da diese Narkose für Ihr Tier wesentlich schonender ist als eine Injektionsnarkose.